Hannes Mlenek - Transforming Walls (Foto: faksimilie digital, Peter Kainz)

Hannes Mlenek: Transforming Walls - eine Provokation

Die 17. große Ausstellung in der Grenzkunst-Halle (ehemals A&O) in Jennersdorf im Südburgenland ist dem österreichischen Künstler Hannes Mlenek gewidmet. Zur Vernissage der Ausstellung mit dem Titel " Transforming Walls - eine Provokation" wird am Sonntag, 11. August 2019, um 15 Uhr eingeladen. Zur Ausstellung spricht  Roman Grabner (BRUSEUM / Neue Galerie Graz). Die Arbeiten des Künstlers werden bis 22. September 2019 in der Grenzkunst-Halle präsentiert. Öffnungszeiten vom 11. August bis 1. Septemer 2019: Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Vom 2. bis 22. September Besichtigung nur nach telefonischer Vereinbarung unter +43 664 455 69 91. Die Ausstellung findet im Rahmen des hochsommer 2019 statt.



Über
Hannes Mlenek

Geboren 1949 in Wiener Neustadt. Gasthörer an der Universität für angewandte Kunst Wien. Seit 1976 freischaffender Künstler. Lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich.

www.mlenek.at

Hannes Mlenek (Foto: Christof Aigner)

Transforming Walls - eine Provokation

In faszinierender Weise eröffnet Hannes Mlenek neue Aspekte in der Diskussion um das Verhältnis und die Bezugsmöglichkeiten zwischen Bild und Skulptur, sowie auch die Frage nach dem Bildinnen und Bildaußen und damit dem Phänomen der Bildgrenze im Kontext des „Wandbildes“. Mit traditionellen Mitteln, ohne notwendige Referenz auf das „Crossover“ der Kunst des letzten Jahrzehnts, ohne digitale Medienimplikation, spürt der Künstler der uralten und immer wieder absolut neuen Frage und Problemstellung nach dem Verhältnis von Bilderwelt und Weltbild nach, von dem Heidegger schon schrieb, dass Weltbild nicht bedeutet, ein Bild von der Welt zu haben, sondern die Welt überhaupt als Bild zu begreifen. Für Hannes Mlenek bedeutet dies eine mehrfache Kartografie der Welt. Carl Aigner


 
websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Grenzkunst

Hannes Mlenek Öffnungszeiten

Die Ausstellung "Transforming Walls - eine Provokation" mit Arbeiten von Hannes Mlenek bei Kunst an der Grenze in der Grenzkunst-Halle am Bahnhofring in Jennersdorf findet vom 11. August bis 22. September 2019 statt. Öffnungszeiten vom 11. August bis 1. Septemer 2019: Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Vom 2. bis 22. September Besichtigung nur nach telefonischer Vereinbarung unter +43 664 455 69 91.